Skip to content

War das ein Tausch?

27. Februar 2010

Als Kind einer Generation, die als Pragmatisten verschrien ist, was ich gar nicht so schlimme finde, stelle ich mir die Frage: War das ein Tausch?

Ich meine, es gibt da verschiedene Perspektiven. Es geht um einen Regenschirm und meine Unfähigkeit.

Ich verliere ständig Dinge, die nicht in meinen Rucksack passen. Das sind ungewohnte Dinge die nicht zu mir gehören und ja nicht so wichtig, dass sie anscheinend in den Rucksack kommen.

Viel Regen schadet also meinem Besitz und meinem Geld. Ich habe dazu eine Formel aufgestellt:

V = verlorene Regenschirme, R = Regentage, B = eigene Blödheit, S= Stress

V = R * S / B

Und ja, dieses Jahr gingen 2 Schirme drauf und verblieben in der Schule. Komischerweise tauchen meine Sachen auch nie im Funkasten auf, das war bei meinem wunderbaren Schal aus dem Sale genauso *Träneverdrück*

Vor ein paar Tagen ging ein Herzensstück verloren. Er war nicht schön, er hatte etwas von Badezimmer mit Bordüre.

Er war ein Geschenk zu LSV-Zeiten von Helle, unserem LSV-Papa-Landesbeirat, als er mich am Opelrondell absetzte und es stark regnete. Ich verharrte also im kalten Regen 20 Minuten unter diesem Regenschirm und war einfach nur dankbar. Bei irgendeiner reise verklemmte er sich dann in meinem Koffer und weil ich keinen Nerv dafür hatte, wurde das Teil halt rausgeshcnitten aus dem Reisverschluss. So trug der Koffer immer etwas Regenschirm mit herum. Bis mein Papa es entfernte. Das Loch jedenfalls blieb im Regenschirm, aber mei, was soll man tun. Indidviduell halt .. (Es gehen Gerüchte um, ich sei im Abiranking zur Individualistin gewählt worden?! Das rechtfertig nach so vielen Jahren Arschlochdaseins wohl so einiges?! Äh, ich werde das überdenken)

Ich mochte ihn eben und er war so schön handlich klein. Nicht so wie diese Handtaschenregenschirme, noch kleiner und kompakter.

Zufällig begegnete ich in Deutsch einem herrinnenlosen Regenschirm und hm, war er da, war er weg, würde ich sagen. Ich fand das war ausgleichende Gerechtigkeit. In diese Schule profitiert jeder von jedem, so seh ich das. E. fand das nicht korrekt, was ich verstehen kann, aber dieser Frustration musste ausgemerzt werden. Ich bin sicher das Opfer meiner Diebestat findet meinen kleinen roten Badezimmerregenschirm! Und nur deswegen konnte ich den Opelschirm stehlen! (Er sieht wirklich aus wie ein Opel und jetzt fragt mich nicht warum!).

Und ja ja ihr Moralapostel: Es war KEIN Tausch. Zumindest kein ganz fairer…

Zu meinem Leidwesen muss ich erwähnen, dass mir nun auffällt, dass ich auch Regenschirme sammle. Ich werde sie bei Zeiten mal fotographieren.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: